T’ronno

T’ronno – wer weiß, wobei es sich dabei handelt, der bekommt ein großes Plus und darf einmal seine Hausaufgaben nicht machen!

Gestern durfte ich mir einen ganzen Tag lang Toronto um die Ohren schlagen. Eigentlich wollte ich ja immer mal dahin um mir die Stadt mal anzuschauen, aber dieses Mal hat mich der Chef hingeschickt um einen Tank zu begutachten, den er evtl. kaufen möchte.

Angefangen hat es schon um 4:30 Uhr morgens: das ist nämlich eine fürchterlich unchristliche Zeit um aufzustehen, damit man nach Toronto fliegen muß.
Um 8:00 Uhr stellte ich dann fest, daß natürlich niemand zum Flughafen gekommen ist um mich abzuholen – so wie vorher besprochen war.
Um 9:00 Uhr, nach endlosen Telefonaten, kommt doch noch jemand. Derjenige muß aber erst noch Bier ausliefern, wobei ich ihm ja praktischerweise helfen könnte… :roll:

Gegen Mittag hatte ich dann endlich Gelegenheit den Tank zu untersuchen – wobei ich feststellen mußte, daß dieser Trip vollkommen umsonst war. Der Tank ist der typische China-Kram. Ungenaue Schweißnähte, minderwertiger Edelstahl (mit Löchern und starken Ansätzen von Rost), nicht isolierte Tanktür, usw., und so fort…

Nachdem ich mir dann nachmittags noch zwei “Brauereien” von seinen Kumpels anschauen mußte durfte, war ich um 18:00 Uhr endlich wieder am Flughafen.

Dann am Westjet check-in (eine sehr gut aussehende Westjet-Mitarbeiterin :-)):
“Hallo! Hier ist mein Buchungscode, ich bräuchte bloß noch eine ausgedruckte Bordkarte, Gepäck habe ich keines.”
“Möchten Sie vielleicht einen Sitz in der Notausgangsreihe mit extra Beinfreiheit für Ihre langen Beine?”
“Oh ja! Das wäre SUPER nach dem heutigen Tag – ich würde Ihnen sogar die Füße küssen, wenn sie das hinkriegen würden!”
“Das mit dem Sitz ist kein Problem. Nur das mit meinen Füßen sollten Sie nicht tun, die stinken nämlich!”
” … ”

:-D

This entry was posted in Asien, Gesundheit, Transport. Bookmark the permalink.

2 Responses to T’ronno

  1. 63mg says:

    btw hab ich grad erfahren, daß es in T´ronno einen polnischen Laden gibt, wo man billig echte HARIBO Goldbären kaufen kann. Soll ich vielleicht auch mal nach Bier und andere deutsche Produkte fragen?

    … weil du ja mal gefragt hast, wofür dieses ganze socialmedia-Gedöns gut sein soll, nech ;)

    (T´ronno war insofern hilfreich, als das ich jetzt voll die Auskennerin geben konnte, bzw. meine Katze *g)

    • 63mg says:

      “Oh dere be a street of shops in da Polish area called Roncesvalles Village south of Bloor Street West on Roncesvalles. Dey sell da bestest cold cut sandwiches, chocolates and pastries. Mmmmm. Dere is also Starsky’s Finest European Foods in Mississauga (west of Toronto). Dere is a German store in Oakville (west of Mississauga) called Denninger`s Yum yum!”

      (äh, Katzen sprechen allgemein wohl etwas anders)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *