Schnitzel

Schweineschnitzel, Hähnchenschnitzel, Kalbsschnitzel – als Jäger-, Pfefferrahm- oder Zigeunervariation.
Bratwürste.
Sauerkraut, Rotkraut (Blaukraut).
Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, Pommes oder Pü.

Ach ja, und ein Cordon Bleu gab’s auch!

Die Schwiegereltern sind weg (:-)). Am letzten abend wollten wir eigentlich noch zum lokalen Chinamann essen gehen – aber der hatte zu.
Aus der Not heraus hatten wir uns dann für ein “german Restaurant” entschieden, das angeblich supertoll ist: Schnitzel Haus in Aulac.


Größere Kartenansicht

Alles in allem ganz passabel, durchaus zum Weiterempfehlen. Ein bißchen arg kitschig auf bayerisch getrimmt, aber na ja. Einziges großes Manko: es gab kein vernünftiges Bier (ich mußte gleich unseren Vertreter losschicken)!
Und kein Himbeergeist zur Verdauung… :evil: :roll:

This entry was posted in Bieriges, Canada, Doitschland, Kulinarik. Bookmark the permalink.

4 Responses to Schnitzel

  1. raimo says:

    Hört sich an als wäre diese Location Oktoberfest geeignet :-)
    Naja, vermute die potentiellen Kunden sind zurzeit eher auf dem Weg zum Original in München. Habe heute in Stuttgart erste englischsprechende Drindl und Lederhosenträger im ICE getroffen …. wenn’s keine Canadians waren müssten es Aussies gewesen sein.

    • Andi says:

      Wahrscheinlich Australier, die trifft man immer in Massen an. Eigentlich trifft man nur noch Australier und Italiener an, vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, das Oktoberfest in Melbourne stattfinden zu lassen?? Wär’ auf jeden Fall wärmer… ;-)

  2. barney says:

    In München sinds derzeit 2°C wärmer als in Melbourne. Ok, da ist es jetzt Nacht, aber was ich sagen will: Wir haben derzeit geniales Wetter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *