Betriebsweihnachtsfeier

Letzter Arbeitstag vor den Weihnachtsfeiertagen. Traditionell wird dann immer eine Party ein Zusammensitzen mit allen Angestellten, dem Chef, seiner Frau, dem Chef seinem besten Freund, der halben Belegschaft von der Konkurrenzbrauerei, einem Verwandten des Chefs (dieses Jahr gottseidank nicht anwesend!) und noch ein paar anderen Leuten veranstaltet.

Wie jedes Jahr gibt es Steaks mit Pommes und Hummer, den ich allerdings immer meiner bessere Hälfte mitbringe. Sie macht sich was aus den Viechern, ich bin ihnen in kulinarischer Form nicht unbedingt abgeneigt, stehe ihnen aber doch eher indifferent gegenüber.
Man könnte auch sagen, ich mache mir nicht sonderlich viel draus.

Traditionell wird dann gewichtelt – hier heißt das ganze dann “Secret Santa”. Ich habe ein Sweatshirt aus Polyester bekommen. Mehr kann man nicht erwarten, wenn man sich auf höchstens 20.- Dollar geeinigt hat.
Ich habe ein Zippo für 45.- Dollar verschenkt. Weil ich nett bin.

Danach wurde es Zeit für die Ausschüttung unseres “Christmas bonus”, also unserer Weihnachtsgratifikation.
Dieses Jahr hat jeder Angestellte eine Polyester-Werbejacke erhalten.
Immerhin mit Aufdruck “Premium Lager”, das übrigens weggeht wie warme Semmeln (schön zu wissen, daß man sein Handwerk nicht ganz verlernt hat vor lauter Blödmännern, die hier immer mitreden wollen).

Hatte ich schon erwähnt, daß die örtliche Konkurrenzbrauerei 12%ige Umsatzeinbußen hinnehmen mußte? Und die Brauerei aus einer etwas weiter entfernten Stadt sogar minus 20% eingefahren hat?
Und daß die Brauerei, in der ich arbeite,  zum Vorjahr stabil geblieben ist?

Ich hoffe mal, daß diese Jacken irgendwann mal begehrt sind; vielleicht kann ich mir dann auf Ebay meinen Bonus verdienen…

This entry was posted in Arschlöcher, Bieriges, Ganz großes Kino, Persönliches, Zaster, Piepen & Penunse. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *