Morgen, Kinder, wird’s was geben

Einmal werde ich noch wach – heißa, dann ist Schneefräsentag!

30 – 40 cm Schnee werden von morgen Nachmittag bis Sonntag Morgen erwartet. Letztes Mal hatten wir auch schon 30 cm, mit der Schneefräse war aber alles in 25 Minuten weg.

Watt’n Scheiß-Winter, ehrlich! Erst monatelang wenig bis gar nichts, und jetzt kommt der ganze Kack auf einmal runter!

Es ist doch fast schon Frühling, männo!!! Smilie by GreenSmilies.comSmilie by GreenSmilies.com

OK, meine Schneefräse ist etwas kleiner, nur 24 Zoll (60 cm) Breite, hat nur einen 205 cm³ großen Briggs & Stratton Rasenmähermotor, aber ansonsten sieht sie eigentlich genauso aus…
Smilie by GreenSmilies.com Smilie by GreenSmilies.com

Posted in Canada, Haus, Persönliches, Video | Leave a comment

Telephongespräche, die kein Mensch braucht

Gestern war mal wieder großes Meeting in der Firma: Chef will zwei Outdoor-Tanks kaufen, und gestern war Besprechung mit dem Hersteller, was uns denn genau vorschweben würde.
Nachdem weder der Hersteller der Tanks noch mein Chef damit Erfahrung hatten, fuhren wir am Nachmittag in eine benachbarte Brauerei, um uns mal deren Tanks zeigen zu lassen.

Traditionell endet der Besuch bei dieser Brauerei immer mit Biertrinken. Logisch, ist ja schließlich auch ‘ne Brauerei – wenn’s eine Molkerei gewesen wäre, hätten wir ja Milch getrunken, aber es ist halt eine Brauerei.

Heute dann in der Arbeit: “Leitung 2 für Andi, Leitung 2 für Andi!”
Also ran ans Telephon und Knöpfchen für Leitung 2 gedrückt:

Oh Mann, ich hab’ gestern kotzen müssen!

“Äh, guten Morgen, Chef!”

Mann, hab’ ich gestern kotzen müssen! Ich mußte rechts ranfahren, und so übel kotzen…

“Ja, na ja, hier ist alles unter Kontrolle – wir haben doch aber bloß sechs oder sieben Bier getrunken?”

Und zu Hause mußte ich auch nochmal kotzen. Ich bleibe heute zu Hause…

“OK, gute Besserung.”

:mrgreen: Smilie by GreenSmilies.com

Posted in Bieriges, Gesundheit | Leave a comment

Ich hab’s ja schon immer gesagt, aber mir glaubt man ja nicht…

Nachdem das Weihnachtspaket für meine Schwester dann doch endlich mal angekommen ist (nachdem es über einen Monat unterwegs war), wollte ich schon wieder über die kanadische Post schimpfen.

Stellt sich raus: das ist gar nicht nötig…

Screenshot von SpOn.

Die kanadische Post erledigt das schon selber… :-)

 

PS: der Schneesturm hat uns hier so um die 30 cm Schnee beschert. Ich liebe Schneefräsen! ;-)

Posted in Canada | Leave a comment

Redneck

Bis jetzt war’s ein sehr außergewöhnlicher Winter: ganz selten Temperaturen unter -10°C, meistens so um den Gefrierpunkt, beinahe kein Schnee, und relativ viel Sonnenschein.

Vorgewarnt durch die letzten Jahre, in denen wir jeweils zusammengerechnet einige Meter Schnee hatten, hatte ich beschlossen, eine kleine Schneefräse zu kaufen. Eigentlich bin ich ja nicht soo der Fan von diesen Dingern, aber praktisch sind sie schon, wenn man aus der Einfahrt zuerst 30 m³ von dem weißen Zeug wegräumen muß, um überhaupt rauszukommen…
Und außerdem war’s ein Sonderangebot: statt 895 Dollar plus 13% Märchensteuer, waren es nur noch 595 Dollar plus Märchensteuer – da hätte ich ja fast Geld verloren, wenn ich nicht gekauft hätte!  :mrgreen:

Morgen isses soweit! Nachdem die Schneefräse bisher ein tristes Dasein in der finsteren, kalten Garage verbracht hat, wird sie morgen endlich Frischluft schnuppern dürfen!
Bis zu 25 cm soll es morgen runterkloppen!

Aufsitzrasenmäher, Schneefräse… irgendwann werde ich noch ein richtiger “Redneck” ;-)

Passend dazu ein richtiger Redneck-Hit für euch:

Ich weiß, ich weiß… das Niveau dieses Blogs sinkt und sinkt! ;-)

Posted in Bieriges, Canada, Haus, Lala, Schwachsinn, Video | Leave a comment

Sueddeutsche.de hat was an der Waffel

Aber jetzt ehrlich mal! Bringen einen Bericht über eine der letzten Baskenmützenmanufakturen in Frankreich, die leider in Konkurs gehen muß – was noch genau eine einzige Manufaktur übrig läßt.

Und was macht Sueddeutsche.de? Fügt ein Bild in den Bericht ein, das mit Baskenmützen rein gar nichts zu tun hat…

Das ist keine Baskenmütze.

Das ist eine Schiebermütze! Echt jetzt aber mal, ein bißchen mehr Sorgfalt kann nicht schaden!

Posted in Franzackisch | Leave a comment

And now for something completely different

Hach, ich bin ja so aufgeregt! Ich hab’ gerade gelesen, daß die Überlebenden Monty Pythons sich wieder zusammenfinden, um einen neuen Film zu drehen!

Das kann einfach nur wundervoll werden, oder aber auch ganz schrecklich enttäuschend – eigentlich weiß ich gar nicht, ob ich mir den Film (so er denn mal produziert werden würde) anschauen möchte…?!

Quelle: einfach auf's Bild klicken...

Posted in Ganz großes Kino, Sehr schön! | Leave a comment

Ein ganzer Sommer in einem Tag

Ich habe ein kleines Leckerli für euch im Interwebz gefunden – zumindest für diejenigen unter meinen 3½ Leser, die Science Fiction und Ray Bradbury (“Fahrenheit 451”) mögen…

Wenn ihr auf das PDF-Logo klickt, könnt ihr euch eine Kurzgeschichte von ihm herunterladen: “All Summer in a Day” (in englisch).

Viel Spaß beim Lesen!

Posted in Downloads, Füsik | Leave a comment

PR VIII

So, ich war nicht untätig, und habe wieder mal fleißig *räusper* an einem Artikel für meine Kolumne geschrieben.
jetzt fällt mir dann aber doch nix mehr ein. Mal gugge…

Hier isses:

Which one is the strongest beer in the world?
The quest of brewing the strongest beer has been going on for a long, long time. One of the earliest contenders was the Samichlaus beer („St. Nicholas beer“), first brewed in Switzerland by the now defunct Hürlimann brewery. It is still produced today, in Austria rather than in Switzerland, by the Schloss Eggenberg brewery.
The Samichlaus beer has an alcohol content of 14%.

Then, a couple of years ago, in 2002, the Boston Beer Company came out with their Sam Adams Utopias beer. It originally had 21% alcohol by volume, but subsequent Utopias went up to 27% over time.
In 2009 a bottle of Utopias, which looks like a copper brewing kettle, went for the modest sum of 150 US-Dollar.

In 2008 Georg Tscheuschner, owner of the Schorschbräu brewery in Bavaria, discovered his passion for strong beers. He created a beer with 31% alcohol, a so-called Eisbock, where cold is used to freeze out unwanted water from the beer to make it stronger.

Since then a race ensued between Mr. Tscheuschner and the BrewDog brewery of Scotland.
BrewDog soon after came out with a beer with 32%, which was topped by Mr. Tscheuschner with a beer with 40% alcohol. And so on, and so forth…

Until, in 2011, the BrewDog brewery came out with a beer with 55% and declared the competition for over. There were only 12 bottles produced, which each sold for between 500 £ and 700£, depending whether the bottle was stuffed in a dead grey squirrel (more expensive) or in a dead stoat (cheaper).
„It is only over when I say it’s over“ were purportedly Mr. Tscheuschner’s words, who immediately upon ushering this statement created a beer with 57.5% alcohol by volume.

It will become almost impossible for Mr. Tscheuschner to make a stronger beer, since he is located in Bavaria and thus bound by the german purity law for beer, which forbids any other ingredients other than malt, water, yeast and hops. „In order to get more alcohol I would have to add sugar, and that is out of the question“ he said.

It is a rather difficult thing to produce such a strong beer. To make one single liter of the Schorschbock 57, Mr. Tscheuschner needs to use 30 liters of his regular Bock beer, which is the reason that only 36 .33 liter bottles were produced and sold, for 200 € each (approx. 280 Canadian Dollars).

How does such a beer taste? The high alcohol content will it make taste more like a Cognac than a regular beer, it really is more something for collectors and beer geeks rather than avid beer drinkers.

Das mit den Eichhörnchen ist wirklich wahr, hier ist der Beweis:

Besonders prickelnd find' ich das nicht mehr...

Posted in Bieriges, Doitschland, UK-ish | 2 Comments

Sauna

Nur damit ihr mal wißt, mit was für Leuten ich zusammenarbeiten muß: gestern fragte mich ein Kollege, ob die Frau des Chefs denn dieselbe oder eine ähnliche Sprache spreche wie ich, schließlich sei sie auch aus Europa…?

Zugegebenermaßen befindet sich Kasachstan nicht unbedingt zu 100%  in Asien (rund 5% werden Europa zugeordnet, aus welchem blöden Grund auch immer), aber es trennen Deutschland doch einige 1000 Kilometer von Kasachstan.

Also habe ich ihm erstmal, so gut ich kann, den Unterschied zwischen germanischen, romanischen und slawischen Sprachen erklärt. Auch daß das Englische sich im Grunde aus vielen Wörtern anderer Sprachen zusammensetze fand ich einer Erwähnung würdig, genau so wie die Tatsache, daß Finnisch und Ungarisch miteinander verwandt sind.

Worauf mir wiederum erklärt wurde, daß ein entfernter Nachbar von ihm aus Finnland komme, und daß ebenjener Nachbar eine Sauna in seinem Garten gebaut habe, was wiederum einige Nachahmer unter seinen kanadischen Nachbarn hervorgebracht hatte.

“Saunas sind sehr gesund” wagte ich zu sagen, “ich hätte gerne eine in meinem Garten!”.
Erwiderung: “Ja, ja – und Krebs kann man auch nicht bekommen, weil die Krebszellen in so einer hohen Temperatur nicht überleben können!”

Nach drei Bier war mein Kopfweh wieder weg… ;-)

Posted in Asien, Canada, Doitschland, Ganz großes Kino, Sprache | 4 Comments

US Wahlen

Irgendwann demnächst finden ja wieder Wahlen bei Kanada’s südlichem Nachbar, den US of A, statt.
Und ob man es glauben mag oder nicht, amerikanische Politiker sind noch weitaus dämlicher als deutsche Politiker!

Deshalb hat ein schlauer Mann die Canada Party gegründet:

Hell yeah! :-)

Posted in Canada, Ganz großes Kino, Politik, US of A, Video | Leave a comment